Das Sakrament der Firmung

Neue Wege in der Firmvorbereitung

Nachdem wir die letzte Firmvorbereitung ausgewertet haben, haben wir im Firmleitungsteam, im Pastoralteam und im Gemeinsamen Ausschuss die Entscheidung getroffen, dass wir unser bisheriges Firmkonzept überarbeiten wollen und uns überlegen wollen, wie wir die Jugendlichen in Zukunft auf die Firmung vorbereiten möchten.  

Dazu wünschen wir uns einen Austausch mit vielen Beteiligten – mit Firmgruppenleitern, ehemaligen Firmlingen, Jugendleitern, Eltern und allen Interessierten - um viele unterschiedliche Meinungen und Ideen hören und kreativ Ideen spinnen zu können.  

Am Dienstag, den 3.12.2019 wollen wir uns dazu ab 18.30 Uhr im kath. Gemeindehaus in Aidlingen treffen. Zusammen mit Herrn Wolfgang Müller, der im Bischöflichen Ordinariat in der Hauptabteilung IV / pastorale Konzeptionen arbeitet und schon viele Gemeinden bei der Suche nach dem zu ihnen passenden Firmkonzept begleitet hat, wollen wir der Frage nachgehen, was zu uns in unserer Seelsorgeeinheit passt.  

Wir freuen uns über viele Interessierte, die sich mit ihren Erfahrungen und Wünschen einbringen!

Da es in der Pause einen kleinen Imbiss geben wird, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 21.11. bei Pastoralreferentin Verena Ernst.

video_library Was bedeutet die Firmung?

Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter youtube abgespielt.

Eintrag ins Familienstammbuch

Nach der Firmung Ihres Kindes können Sie die Spendung des Sakramentes in ihr Familienstammbuch eintragen lassen. Dazu bringen Sie dieses bitte im Pfarrbüro vorbei.

Firmung in der Seelsorgeeinheit Aidlingen-Ehningen-Gärtringen

Ein Rückblick

Am ersten Aprilwochenende 2019 konnte in unserer Seelsorgeeinheit 120 Jugendlichen das Sakrament der Firmung gespendet werden. Ob Samstag Morgen um 10 Uhr in Gärtringen, Samstag Nachmittag um 15 Uhr in Aidlingen oder Sonntag Morgen um 10 Uhr in Ehningen – die Situation war immer dieselbe:

Die Kirchen waren bis auf den letzten Platz besetzt, Firmbewerberinnen und Firmbewerber, etwas nervös und mit Freude auf ihr Fest, warteten auf den Beginn des Gottesdienstes. Und dann war es soweit: Ministranten und die Mitwirkenden beim Gottesdienst zogen unter festlicher Bandmusik in die Kirche ein, der Gottesdienst begann. Die Firmlinge brachten sich auf vielfältige Weise ein: Sie begrüßten die Firmspender, ihre Verwandten und die Gemeinde, sie trugen Kyrierufe und Fürbitten vor, brachten Gaben zum Altar und sprachen Dankesworte.

Die drei Firmspender nahmen in ihren Predigten Bezug auf das Motto der Firmvorbereitung „Was zählt?!“ und gaben den Jugendlichen unterschiedliche Impulse mit:

  • Herr Offizial Thomas Weißhaar ermutigte die Jugendlichen in Gärtringen dazu, sich so zu zeigen, wie sie sind, sich nicht zu verstellen, sondern zu sich selbst zu stehen.
  • In Aidlingen betonte Herr Dekan Anton Feil, wie wichtig es sei, genau hinzuhören, nicht nur aktiv zu gestalten, sondern sich auch Zeit zu nehmen und genau hinzuschauen auf Jesus.
  • Für Herrn Domkapitular Paul Hildebrand zählt, die Bibel als Lebensbuch voller Lebenserfahrung zu schätzen und zu lesen, Gemeinschaft zu erfahren und die Liebe Gottes durch das eigene Tun in die Welt hinauszutragen. „Nutzt eure Kreativität, eure Neugier, eure Begeisterungsfähigkeit und bringt euch ein“, so ermutigte der Firmspender die Jugendlichen.

Sehr feierlich und schwungvoll gestaltet wurden die Gottesdienste durch die Mitwirkung der Bands „deine♀️wegen“ in Aidlingen, „Senfkorn“ in Ehningen und „Footprints of light“ sowie Herrn Körber an der Orgel in Gärtringen.

Dank

Dass diese Feiern so möglich waren, verdanken die Gemeinden dem großen Einsatz vieler ehrenamtlich Mitwirkenden. Diesen sei besonders gedankt: Danke dem Firmteam und den FirmgruppenleiterInnen der Seelsorgeeinheit, Danke den Mesnerinnen und Mesnern, den Ministranten, Lektoren und Kommunionhelfern, Danke an die Mitglieder der Festauschüsse, an die Ordner und Hausmeister und an die Verantwortlichen für den Blumenschmuck. Danke an alle, die Liedhefte und Plakate gestalteten und die Homepage wunderbar aktualisierten.

Möge der Festtag den Neugefirmten noch lange in Erinnerung bleiben und die Kraft des Heiligen Geistes in ihrem Alltag spürbar sein.

Verena Ernst - zuständig für die Firmvorbereitung

photo_camera Bilder von den Firmgottesdiensten 2019

Firmung - und was dann ...

Die Katholische Junge Gemeinde (KJG) ist in allen Kirchengemeinden Aidlingen, Ehningen und Gärtringen aktiv. Die jungen Menschen in der KJG veranstalteten selber in den einzelnen Gemeinde und im Dekanat Böblingen ein vielfältiges Programm und bieten Jugendlichen eine Super-Gelegenheit sich zu treffen und auszutauschen und sich auch selber einzubringen. In den Gemeinden werden auch immer wieder spezielle Gottesdienste für Jugendliche gestaltet.

Als weiterer Ansprechpartner für alle Jugendlichen in unseren Kirchengemeinden steht außerdem der Jugendreferent Fabian Lieber bereit. Er ist zu 100% für die Belange der Jugendlichen engagiert.

Hotspot und Katholisches Jugendrefarat

Auch im Dekanat Böblingen und Calw gibt es viele Angebote speziell für Jugendliche vom Katholischen Jugendreferat Böblingen-Calw. So organisiert z.B. auch ein Team von jungen Ehrenamtlichen den Hotspot BB im Jugendspirituellen Zentrum im Dekanat Böblingen.

Jugendreferent Fabian Lieber

Fabian Lieber

Fabian Lieber

"Jeder Schritt auf dieser Erde soll ein Schritt des Friedens sein!
Dass sie Gottes Erde werde, dazu ist kein Schritt zu klein!"

Jugendreferent Fabian Lieber

 - seit Februar 2019 in der Seelsorgeeinheit 

Pfarrbüro Gärtringen
Goethestr. 16

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Telefon PfarrbüroMobilE-Mail
 07034 21266 0151 54705 666Fabian.Lieberdontospamme@gowaway.drs.de