Die Orgel zum Lobe Gottes

Das Instrument baute der Orgelbaumeister Eduard Wiedenmann aus Eberhardzell-Oberessendorf.
Seit der Weihe am 13. Mai 1995 steht die Orgel im Dienst der Gemeinde. Mit ihrer Klangvielfalt und Klangfülle ist sie wichtiger Bestandteil der feierlichen Liturgie.
 

Für Orgelliebhaber ein paar musikalische und technische Daten:

Hauptwerk    I. Manual C-g'''
Schwellwerk II. Manual C-g'''
Pedalwerk C-f'

24 klingende Register

Von den 1.580 Pfeifen sind
- 1.300 Labialpfeifen aus Zinn-Blei-Legierung
- 108 Holzpfeifen
- 172 Zungenpfeifen

Die größte Pfeife misst 3,30 m, die kleinste 11 mm.

Die Disposition sieht folgendermaßen aus [PDF, 112kB].

 

 

 

Orgelmusik in der Liturgie und in Konzerten:
Dazu erfahren Sie hier mehr.

 

(ÜGT)